Dreirad ab 10 Monate – Sind von Kindern begehrt

Dreirad ab 10 Monate

Schon die ganz Kleinen können Freude am Dreirad fahren haben, denn es gibt auch schon Dreiräder ab ungefähr 10 Monaten. Bereits in diesem Alter kann es den Gleichgewichtssinn und die Koordination trainieren.

Doch sollte man als Eltern bei so jungen Kindern beim Dreiradkauf auf das ein oder andere achten, das bei älteren Kindern nicht mehr so stark im Fokus liegt.

Sonnenschutz

Das Dreirad ab 10 Monaten sollte idealerweise ein Dach haben. So ist ihr kleiner Liebling zumindest teilweise vor direkter Sonne geschützt. Denken Sie an längere Spaziergänge oder an den Heimweg im Sommer von der Kita. Keine Zeit Sonnencreme aufzutragen oder die Sonne zeigt sich plötzlich am Himmel. Da ihr Kind sicherlich nicht nur bei schönem Wetter mit seinem Dreirad fahren will, sollte der Sonnenschutz abnehmbar sein.

Höhenverstellbare Schiebestange

Kinder, die das Dreirad fahren bereits mit einem Dreirad ab 10 Monaten erlernen wollen, ist eine Schiebestange sinnvoll. Idealerweise ist es eine abnehmbare Schiebestange, die zu einem späteren Zeitpunkt abgenommen werden kann. Auch sollte die Schiebestange in der Höhe verstellbar sein, denn die Elternteile sind nicht immer gleich groß und durch die richtig eingestellte Höhe der Schiebestange ist es einfacher und bequemer das Dreirad anzuschieben. Das Abnehmen der Schiebestange ist allerdings nur bei sicherem Beherrschens des Dreirads zu empfehlen.

Lenkbares Vorderrad

Es gibt Dreiräder, bei denen sich das vordere Rad mit der Schiebestange lenken lässt. Kommt man in die Situation, dass die Eltern das Dreirad lenken müssen, kommt man bei einem Dreirad, das nur eine „herkömmliche“ Schiebestange hat nicht darum herum, das Dreirad nach oben zu kippen, um die Richtung zu bestimmen. Komfortabel ist es dann natürlich, wenn man das Dreirad nicht nach oben manövrieren muss, sondern es sich einfach mit der Schiebestange lenken lässt.

Größe

Abhängig von der Größe richtet sich auch die Größe des richtigen Dreirads für das kleine Kind. Die Maße des Dreirades finden Sie üblicherweise bei den Produktbeschreibungen der Produkte, in der Bedienungsanleitung oder auf der Verpackung. Oft findet sich auch der Hinweis, ab welchem Alter oder Größe das Dreirad laut Hersteller geeignet ist.

Verstellbarer Sitz und höhenverstellbare Lenkstange

Um möglichst lange etwas von dem Dreirad zu haben, sind ein verstellbarer Sitz und eine höhenverstellbare Lenkstange wichtig. Passend zur Größe ihres Kindes lässt sich das Dreirad so anpassen.

Anschnallgurt/Sicherheitsbügel

Ein Anschnallgurt/Sicherheitsbügel ist bei einem Dreirad ab 10 Monaten eine gute und wichtige Sache. Denn dieser bietet einen zusätzlichen Schutz davor, dass das Kind unkontrolliert vom Dreirad fallen kann. Wenn das Kind größer ist, sollte dieser aber auch abnehmbar sein.

Kippermulde/Korb

Praktisch sind Dreiräder mit Kippermulde oder Korb hinten am Dreirad. Darin ist ein uneingeplanter kleiner Einkauf oder das Sandelspielzeug schnell verstaut.

Spielcockpit

Mag das Kind sich nicht nur mit dem Fahren beschäftigen, so ist ein Dreirad mit Spielcockpit eine willkommene Ablenkung.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.